Ponyhof, Fusch

Feriendorf Ponyhof in Fusch erfolgreich mit Bekenntnis zum Familiengast:
Die Kinder bestimmen den Urlaub!

Der vom Ehepaar Rudi und Klara Hollaus mit den beiden Töchtern Theresa und Stefanie geführte Urlaub-am-Bauernhof-Betrieb hat zuletzt in weitere Komfortverbesserungen investiert. Heute kann der Ponyhof mit seinen 38 Zimmern und 95 Betten auf über 200 Vollbelegstage verweisen.

Inhaber Rudi Hollaus: „Wir haben unseren Ponyhof bewusst nicht als Kinderhotel positioniert. Bei uns gibt es keine Animation und auch kein straffes Tagesprogramm. Die Kinder sollen sich frei bewegen, spielen und ihren Tag ganz ungezwungen gestalten. Unter den Kindern bilden sich rasch Freundschaften, dann werden Hof und Umgebung erkundet und die zahlreichen Möglichkeiten je nach Interesse genützt. Wie etwa das Ponyreiten, der Kleintierzoo, der Stall, der Poolbereich und die Spielräume, sowie die gemeinsamen Wanderungen auf unsere Alm. Die Judendorfalm wird auch in diesem Sommer von meinen Eltern Rudi und Maria Hollaus bewirtschaftet und liefert Milch und Butter für’s Gästefrühstück. Wir führen eine florierende Landwirtschaft, schlachten auch noch selbst und erzeugen viele Produkte für den Eigenbedarf. Auch im Winter bevorzugen wir den Familiengast, der gerne unseren eigenen Skilift, die Loipe und den Wellnessbereich nützt.“

Im Zuge der Erweiterungen und Umbauten hat Familie Hollaus immer darauf geachtet, dass einerseits ein sicherer, gemütlicher Dorfcharakter entsteht und andererseits die Kleinstrukturiertheit eines urtümlichen Bauernhofs erhalten bleibt. Im Rahmen des letzten Umbaus ging es darum, drei Hausobjekte dezent miteinander zu verbinden und einen neuen Eingangs-, Rezeptions- und Aufenthaltsbereich zu schaffen. Das Projekt stand anfangs unter keinem guten Stern, hatte sich doch der Bauherr – selbst gelernter Tischler – bei Holzschlägerungsarbeiten verletzt. So fiel er für die Mitarbeit auf der Baustelle aus und das bei einem extrem engen Zeitplan.

Rudi Hollaus: „Das von unserem Architekten Karl Aigner aus Niedernsill geplante Projekt sah den Beginn der Aushubarbeiten am 5. Oktober vor und der Fertigstellungstermin musste mit dem 10. Dezember unbedingt gehalten werden. Zum Glück haben wir mit der Firma Berger aus Mittersill seit Jahren einen Partner, der solche Herausforderungen meistern kann. Unser Ansprechpartner, Ernst Wieser, hat es geschafft, alle Teilleistungen so perfekt zu koordinieren, dass wir tatsächlich pünktlich aufsperren konnten.“

Ernst Wieser: „Die Firma Berger konnte auch bei anderen Objekten der Groß-Familie Hollaus seine Kompetenz als Fullhouse-Partner beweisen, wie etwa beim Hotel Austria in Saalbach oder beim Hotel Kristall in Zell am See. Beim Ponyhof durften wir den kompletten Hallenbereich neu gestalten, also den Eingang, die Rezeption mit dem Bürobereich, das Kaminstüberl sowie die Lobby. Außerdem haben wir fünf Familiensuiten saniert. Als Komplettanbieter können wir heute 15 Handwerksbetriebe unter einem Dach vereinen, das macht es gerade bei straffen Terminplänen einfacher.“


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite www.brunoberger.at stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen unter Impressum

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen